Nationalpark-Haus "Arche Wattenmeer", Hörnum - Dünen, Watt und Nordsee - die Artenvielfalt auf Sylt erleben!

Seit 2013 ist das Nationalpark-Haus "Arche Wattenmeer" in der früheren Hörnumer Kirche DAS Natur-Erlebnis-Zentrum im Sylter Süden! Auf zwei Etagen und in der begehbaren hölzernen Arche laden zahlreiche liebevoll gestaltete Exponate zum Anfassen und "Begreifen" ein.

 

Allein oder in der Familie kann man hier

- Kegelrobben, Schweinswale, Austernfischer oder Regenpfeifer kennenlernen,

- viel über Sylt und seine bewegte Geschichte erfahren,

- eigene Strandfunde mit unseren Experten bestimmen,

- im Café Leuchtturm eine gemütliche Pause einlegen,

- an den Aquarien Haie oder winzige Grundeln ganz nah beobachten

- oder sogar einen Seestern oder eine Strandkrabbe streicheln.

 

Nicht nur nur bei Regen, Sturm, Kälte oder Hitze lohnt sich ein Besuch.
Die "Arche Wattenmeer" sollte man in jedem Urlaub auf Sylt einmal gesehen haben.

Wir freuen uns auf Sie!

 

Öffnungszeiten und Preise

Ein kleiner Rundgang

Das Nationalpark-Haus "Arche Wattenmeer" und davor die "Kleine Arche" mit Elefant, Giraffe und Möwe.
Schon draußen erwartet die "Schatztruhe des Meeres" die Besucher.
Im früheren Kirchenschiff ist auf zwei Ebenen Platz für eine lebendige Ausstellung rund um die Sylter Artenvielfalt und Naturgeschichte. Zentrales Objekt ist der begehbare Nachbau einer hölzernen Arche.
Fast überall heißt es "Bitte anfassen"!
Wie unterscheiden sich eigentlich Seehunde und Kegelrobben. Und wer taucht am tiefsten?
Sogar der Schädel eines Säbelzahntigers gehört zu den Exponaten.
Überall kann man Dinge bewegen, Verborgenes entdecken und Überraschendes erfahren.
Im Café Leuchtturm ist Platz für eine gemütliche Pause.
Bei der Fütterung der Aquarientiere sind die Becken mit Haien, Hummer, Krabben oder Blumentieren dicht umlagert.
Seesterne oder Strandkrabben kann man sogar einmal anfassen.

Aktuelles